Gratis bloggen bei
myblog.de



Kinder - Fluch oder Segen

Mein Sohn hat erst mal bei mir verschissen. Er muss einfach lernen, das es sich nicht lohnt, Papa zu verarschen.
Aber ich hab mein Sohn ganz fest lieb.

Ich hab mich schon oft gefragt, sind Kinder ein Fluch oder ein Segen. Immerhin haben wir uns bewusst oder unbewusst für ein Kind entschieden. Als meine Frau mit damals sagte, das der Lucas unterwegs sei, gab es für mich keine Frage darüber ob ich das Kind annehme oder nicht. Es war von mir, also steh ich auch dazu. Und mein Sohn ist schon ein süsser.
Kinder machen einem oft ärger. Und die Tage an denen sie ärger machen, sind dann schlimm und haften eher in der Erinnerung, als die Tage an denen sie einem eine wirkliche Freude machen. Aber das ist normal, den man erinnert sich oft eher an schlechte Dinge im Leben als an schöne Dinge im Leben. Wichtig für mich ist, das die schönen Dinge die ich mit meinem Sohn erleben darf, mehr sind als die schlechten Dinge die er halt nun mal auch macht. Solange das ist, bin ich gerne Vater und würde es auch immer wieder so machen wie ich es gemacht habe.

15.9.08 14:59, kommentieren

endlich frei

Ich hab gestern mein letzten Arbeitstag gehabt.
Jetzt hab ich erst mal zwei Wochen frei.
Meine Frau fährt ja am Dienstag mit meiner Tochter für 3 Wochen in die Kur. Da bin ich mit dem Stiefsohn und meinem Sohn allein. So eine richtige Männerwirtschaft. Ich bin mal gespannt wie das wird. Ich such schon zig Rezepte raus, die ich dann mal Kochen kann. So das übliche wie Nudeln, Pizza, Kartoffelbrei und so kann ich ja auch so. Ich will aber auch wieder mal richtig kochen. Leider weiss ich nicht wo mein Kochbuch geblieben ist. Das hatte ich als ich ein junger Mann war und auf der Haushaltsschule war. Da standen gute Rezepte dren, und auch einfach. Mal sehen, ich hab ja das Internet und guck mich ein bischen bei Chefkoch.de auf der Seite um. Ich hab keine bedenken das wir in den drei Wochen verhungern werden.
Heute und morgen genieße ich noch mal die guten Kochkünste meiner Frau.
Ach und falls ihr gute einfache Rezepte habt, ich bin für alles offen.

13.9.08 13:01, kommentieren

Mal wieder eine Schulung geben.

Heute geb ich mal wieder eine Schulung.
Ich hab zwei Teilnehmer die zu einer Vertiefungsschulung für das CAD-Programm kommen, das wir Vertreiben und Schulen.
Die beiden Herren sind ganz nett und somit ist es auch eine angenehme Schulung. Schlimm wäre es wenn es Stinkstiefel wären und dann die Schulung unendlich anstrengend werden würde. Aber so passt es schon. Ich muss auch sagen, das nach den letzten Tagen an den ich fast nichts gearbeitet habe, sondern mehr rumgesessen habe, es doch angenehm ist, mal wieder was richtiges zu machen. Ich zähle aber totzdem die Tage und freue mich das ich nur noch morgen und Freitag arbeiten muss, und dann erst mal zwei Wochen ruh ist. Schade nur das meine Frau dann in Kur fährt, und wir 3 Wochen getrennt sind. Diesmal fährt sie weg, und nicht ich, wie es sonst immer ist.

Herrliches Wetter. Hier scheint die Sonne und es ist richtig warm. Ich glaube ich fahr noch mit meinem Sohn Fahrrad.

10.9.08 16:42, kommentieren

ein neuer Tag und trotzdem keine Lust

Wie schon in der letzten Woche, hab ich auch heute wieder keine Lust zum arbeiten. Ich hab zwar keine Schulung, was mal ganz angenehm ist, aber ich hab keine Lust zum arbeiten.
Meine Arbeit erfüllt mich nicht mehr. In der Firma ist es auch kein schönes arbeiten mehr. Die meisten Angestellten jammern vor sich hin, der Chef merkt überhaupt nicht was los ist.
Das macht echt kein Spass.
Ich brauch auch mal Ruhe. Einfach nur Ruhe. Am liebsten wäre ich mit meiner Frau einfach mal für ein paar Woche nicht erreichbar. Auch die Kinder können mir ab und zu gestohlen bleiben. Einfach mal nichts tuen müssen. Lange mit ihr an einem Strand spazieren gehen. Dazu hätte ich Lust. Es muss bestimmt schön sein, jetzt irgendwo am Meer zu sein. Es muss noch nicht mals wo sein wo es warm ist. Es würde mir auch schon Rügen reichen. Auf Rügen waren wir zwei mal, und es war immer sehr schön da.

Egal, es kommen sicherlich auch arbeitsmäßig wieder gute Zeiten. Bis dahin sitzten ich erst mal ein bischen rum. 

9.9.08 08:37, kommentieren

Es war ein schönes Wochenende

Am Samstag hat mein Sohn seinen ersten richtigen Wettkampf gehabt.
Es war nichts wildes. Es war einfach ein Lauf um einen See bei uns in der Stadt. Es ging über 2,1 km. Natürlich hat mein Sohn mehr gekaspert als es ernst genommen. Aber so ist er nun mal. Es ist viert letzter geworden. Ich gestehe, ich war enttäuscht über seine Leistung. Jetzt aber, ein paar Tage später bin ich schon stolz auf ihn. Am Samstag hab ich den Fehler gemacht, den viele Eltern machen. Sie erwarten von ihren Kindern einfach zu viel. Und ich hab mich dann mit ihm verglichen. Ich bin immer gerne gelaufen. Er allerdings hat noch nicht so die Ausdauer und auch den Willen. Aber es ist mein Sohn, so ist er. Und deshalb in ich heute stolz auf ihn, den er hat nicht aufgegeben und ist bis zum Ziel durchgelaufen. Was ist da schon der Platz, Hauptsache er hat nicht aufgegeben. 

Am Sonntag war ich mit meiner lieben Frau und meinen Kindern im Tierpark. Das war ganz nett. Am meisten haben mir die Bären gefallen. Auch wenn nur ein bär richtig zu sehen war. Da war mir wichtig, das meine Kinder einmal die tiere sehen und erleben. Viele Kinder kenne heimische Tiere doch nur aus dem Fernsehn oder der Zeitung. 

Es war ein schönes Wochenende. 

8.9.08 16:20, kommentieren

Das leidige Thema: Gewicht

Ich bin dick !!

Das ist erst mal eine Aussaage, die ich so in den Raum stelle.
Aber was ist dick?
Ich hab einen dicken Bauch, und im Brustbereich schwabbelt es auch ein bischen herum. Wenigstens brauch ich noch nicht den kleinsten möglichen BH anziehen.
Ich bin 1,75 groß und wiege derzeit 92,7 Kilo. Laut Berechnungen hab ich damit mindestens 15 Kilo Übergewicht.

Und das nervt und stört mich

Was kann ich also tun? Und vor allem was hab ich bisher getan?

Ich hab Sprot gemacht. Ich bin mehrmals die Woche aufs Laufband gegangen und hab da mindestens eine halbe Stunde in einem bestimmten Pulsbereich trainiert. Ich hab mich im Internet informiert und einen guten Bericht gefunden, wo stand, das eine halbe Stunde völlig ausreicht. Man muss es halt nur Regelmäßig machen.
Und da denke ich liegt mein Hauptproblem.
Die Regelmäßigkeit.
Wenn mal wieder so ein deprimierendes Wiegeergebniss wie heute morgen war, dann mach ich wieder ein bischen Sport. Aber das verfliegt dann nach einigen Tagen wieder, weil auch einfach die Zeit nicht immer ausreicht.
Mein Tagesablauf sieht so aus:
6:30 Aufstehen, Sohn für die Schule fertig machen
7:30 Zur Arbeit fahren
bis min 17 Uhr arbeiten, oft aber auch länger
zwischen 17:30 und 18:30 Zuhause wieder ankommen
oftmals dann noch Arbeiten die man als Familienvater so hat.
Ruhe dann oftmals erst ab 20:30, wenn die Kinder im Bett sind.
Und dann bin ich meist so müde, das ich keine Lust mehr habe, mich noch sportlich zu betätigen.
Sicher, viele werden sagen, Ausreden. Seh ich ja auch oft so.
Wenn man was ändern will, dann muss man es auch tuen. Ansonsten will man es ja im Grunde doch so wie es ist.

Irgendwie ein Teufelskreis mit dem sicherlich nicht allein bin.
 

 

4.9.08 08:53, kommentieren

Ein neuer Tag

Ein neuer Tag beginnt.
Und wieder hab ich genau wie gestern keine Lust zum Arbeiten. Wenigstens hab ich nur noch den Rest von dieser Woche, und dann noch nächste Woche. Dann erst mal zwei Wochen frei.
Gott sei Dank
Ich glaube ich werde dann morgens wenn die Kinder in der Schule sind nichts machen. Vielleicht fang ich schon mit dem Winterschlaf an. Das wäre ja eine Idee. Ich glaube manchmal das es den Herbst und den Sommer bei mir gar nicht gibt. Es geht bei mir von der Frühjahrsmüdigkeit direkt in den Winterschlaf.

Mal sehen was der tag heute so bringt.  

3.9.08 08:19, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung